Veröffentlicht in: News & Tipps

Eines muss man den Leuten bei Google™ lassen: Sie haben einfach den richtigen Riecher für Trends. Und das Onlinewerbesystem Google Adwords™ mit seinen ganzen Analytictools und Berichten ist einfach der Traum eines jeden Marketing- oder SEO-Experten um zielgruppengerechte Onlinekampagnen mit unschlagbar großer Reichweite durchzuführen.

Und wieder ist Google™ ein Kunststück gelungen, es hat das große Potenzial von Video als Werbemittel der Zukunft erkannt und bietet nun neben klassischen Textanzeigen auch die Option an, Video-Anzeigen zu schalten.

Warum überhaupt Video?

Video ermöglicht eine professionelle Visualisierung und eine Interaktivität die klassische Textanzeigen nicht erreichen können. Mit Visualisierungen, Ton und Bewegung kommunizieren Sie Ihre Botschaft emotional an den Empfänger um potenzielle neue Kunden zu gewinnen.

Texte studieren war gestern – Erwecken Sie Ihre Werbebotschaft zum Leben: Mit Videoanzeigen!

Videoanzeigen-Typen & -Preise

Bei den Video-Anzeigen handelt es sich entweder um

  • In-Stream-,
  • In-Search-
  • oder In-Display-Anzeigen.

Sie werden auf Youtube, ausgewählten Content-Webseiten, im Google-Displaynetzwerk und auf Google Video angezeigt.

Und was sind die Unterschiede?

In-Stream-Videoanzeigen
Diese hat sicher jeder schon einmal auf Youtube gesehen. Bevor das eigentliche Video geladen und startbereit ist, startet die Videoanzeige. Der Nutzer kann sie nach 5 Sekunden per Klick überspringen und gelangt zum eigentlichen Hauptvideo.

Kosten fallen an, wenn der Nutzer mindestens 30 Sekunden des Videos anschaut, bei Videoanzeigen, kürzer als 30 Sekunden, fallen Kosten an, wenn der Nutzer das Video vollständig anschaut.

In-Search-Videoanzeigen
Wenn ein Nutzer auf Youtube nach einem Video seiner Wahl sucht, erscheint diese Videoanzeige mit in den Suchergebnissen. Kriterium für die Videoanzeigen-Einblendung ist, ob der Suchbegriff des Nutzers und die für die Videoanzeige vergebenen Keywords zu einander passen.

In-Display-Videoanzeigen
Ähneln auf den ersten Blick, den altbekannten Banneranzeigen. Im Google-Display-Netzwerk wird die Videoanzeige zunächst nur mit einem Standbild angezeigt. Klickt der Nutzer darauf wird das Video abgespielt.

Kosten entstehen hier jedoch nicht durch das Abspielen des Videos, sondern wenn der Nutzer auf die im Video verlinkte URL (z.B. auf Ihre Shop-Seite) klickt.

Durch die Markteinführung unseres Produkts über YouTube konnten wir weltweit über eine Million Stück online verkaufen.
– Dr. Bob Wagstaff, Gründer Orabrush
(Quelle: Google™-Webseite, ads/experienced 01/2013)

Vorteile von Videokampagnen mit Google Adwords™

  • Videokampagnen ganz leicht und schnell selbst einrichten. Einfach AdWords™-Konto und Youtube-Konto verknüpfen und die gewünschten Videoanzeigen aus Ihrem Youtubekanal auswählen.
  • Umfangreiche Berichte für Videos helfen Ihnen dabei Ihre Kampagnenleistung zu messen und zu steigern.
  • Sie erreichen die richtige Zielgruppe. Wählen Sie individuelle Anzeigekriterien (demografische Merkmale, Keywords, Interessen, etc.) um exakt Ihre Zielgruppe anzusprechen.
  • Hoher Streuungsfaktor Ihrer Videoanzeige. Über Youtube, die weltgrößte Online-Videoplattform und das Google™-Displaynetzwerk, welche 89 % der Nutzer erreichen.
  • Call-to-Action in Ihre Videoanzeige einbinden und Zuschauer zu Kunden machen. Mit einem Call-to-Action können Sie den Nutzer z.B. auf Ihre Shopseite hinweisen und somit zum unmittelbaren Handeln auffordern.
  • Optimieren Sie Ihre Videokampagnen mit informativen Berichten, zu Dingen wie: Welche Nutzer rufen Ihr Video auf, Wie lange schauen die Nutzer Ihr Video an und was tun.

Youtube Fakten

  • YouTube ist das weltweit größte Online-Videoportal.
  • Im Durchschnitt besuchen pro Monat 800 Millionen Menschen YouTube.
  • 18- bis 34-Jährige schauen mehr Online-Videos als Fernsehen.

Werfen Sie auch einen Blick auf Googles™ offizielles Erklärvideo:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.